Musikrecht

Urheberrechtlicher Schutz von Musik

 

Urheberrechte an Musikwerken

Eine musikalische Komposition ist als Musikwerk urheberrechtlich geschützt. Darunter fallen auch Improvisationen. Der Liedtext ist als Sprachwerk separat geschützt. Arrangements sind als Bearbeitungen von Musikwerken selbständig geschützt.

 

Leistungsschutzrechte an Darbietungen und Aufnahmen

Musik kann auch durch Leistungsschutzrechte geschützt sein. Die musikalische Darbietung eines  Musikwerks ist durch das Recht des ausübenden Künstlers, eine Musikveranstaltung durch das Recht des Veranstalters, eine Musikaufnahme durch das Recht des Tonträgerherstellers und eine Musiksendung durch das Recht des Sendeunternehmens jeweils gesondert geschützt.

 

Musikvertragsrecht

Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte an Musikwerken und Musikaufnahmen können Dritten übertragen werden. Die Musikverlage schließen Verlagsverträge mit Komponisten und Textdichtern und kümmern sich um die Vermarktung der Musikwerke durch Vergabe von Lizenzen in bestimmten Bereichen. Die Schallplattenfirmen (Tonträgerhersteller) schließen Künstlerverträge, Produzentenverträge und Bandübernahmeverträge mit den ausübenden Künstlern und Musikproduzenten, um die Rechte an deren Darbietungen und Tonaufnahmen zu erwerben. Für die enthaltenen Musikwerke gehen Tantiemen an die GEMA.

 

Verwertungsgesellschaften

In  Deutschland nimmt die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) die Rechte der Komponisten, Textdichter und Musikverlage und die GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) die Rechte der ausübenden Künstler und der Musikproduzenten wahr.

Unser Tipp: Wenn Sie einen Vertrag prüfen lassen wollen, sollten Sie diesen unserem Kontaktformular gleich beifügen. Dies beschleunigt die Bearbeitung. 

Rechtsanwältin Dr. Inge Schneider

Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht

 

E-Mail: info@dr-ingeschneider.de

Tel: +49 (089) 520 469 81
Fax: +49 (089) 520 127 91